Zwartbless-Schafe Mutterlämmer

Unbedingt erforderlich sind:

  1. eine ununterbrochene Blesse
  2. direkt sichtbar rundum Weiß an den Hinterbeinen
  3. ein weißer Punkt am Schwanzende

Erlaubt sind Fehlerhaft sind:
- ein nicht pigmentierter Nasenspiegel -Weiß an den Ohren größer als ein 10 Pfennig Stück
- ein Schmetterling auf der Nase - ein Latz größer als zwei Fäuste
- schwarze Stippen im Weiß der Blesse
- ein Latz aus mehr als einem Stück
- ein Auslaufen der Blesse auf den Oberkopf - weiß an den Vorderbeinen am oder höher als das Knie
- Weiß am Unterkiefer - weiß an den Hinterbeinen an oder höher als die Ferse
- Weiß an den Ohren kleiner als ein 10 Pfennig Stück - ein mehr als zwei Drittel weißer Schwanz
- ein weißer Latz nicht größer als zwei Fäuste - lose weiße oder anders farbige Flecken (A)
- schwarze oder weiße Vorderfüße - ein coupierter Schwanz (A)
- loses Schwarz im Weiß der Vorder- und/oder Hinterfüße
- schwarzer Kronsaum Die beiden mit (A) gekennzeichneten Fehler führen zum Zuchtausschluß.
- schwarze oder weiße Klauen ( vorzugsweise schwarz )

Die Einteilung der Körklassen stellt sich, soweit durch die Farbgebung beeinflusst, wie folgt dar:

  • Körklasse 1: bis zu zwei Fehler möglich, aber die Punkte I - III müssen erfüllt sein
  • Körklasse 2: bis vier Fehler, aber nicht mehr als zwei Fehler bei den Punkten I - III
  • Körklasse 3: alle weiteren Farbfehler

Bei der Einteilung der Körklassen ist eine Abstufung der Tiere nur aufgrund der Farbgebung von der Körkommission immer deutlich zu erwähnen, da in der Zucht fehlgezeichnete Tiere ( insbesondere Unterzeichnete ) als Farbstoffreseve gebraucht werden.

www.zwartblesschafe.de